Ein Monat Glück

Was ist Glück? Eine einfache kleine Frage, aber die Antwort ist komplizierter, als es auf den ersten Blick scheint. Denn unter Glück stellt sich jeder etwas anderes vor. Es gibt das große übergreifende Lebensglück, die Zufriedenheit mit dem eigenen Dasein, und es gibt die kleinen, intensiven Glücksmomente, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und dazwischen so viele verschiedene Variationen von Glücksgefühlen, wie es Menschen auf dieser Erde gibt.

Seit einiger Zeit beschäftigt sich die Wissenschaft mit dem Thema Glück. Und inzwischen weiß man, dass man sein Glück beeinflussen kann. Man muss nicht auf den Zufall warten. Es gibt Wege, dem Glück in unserem Leben mehr Chancen zu bieten und die Grundlagen dafür selbst zu erschaffen. Man kann das Glücklichsein trainieren, fast wie einen Muskel. Die Wissenschaft zeigt uns, mit welchen Mitteln das gelingt.

In diesem Buch sind Forschungsergebnisse aus der Psychologie, Soziologie, Neurobiologie und anderen Disziplinen zusammengetragen. Aber es ist kein Ratgeber, sondern eher ein „Tat-Geber“. Für sein Glück muss man nämlich aktiv werden. Deswegen ist Ein Monat Glück ein interaktives Buch, eine Art Workshop, um zu lernen, wie man sein Glück findet.
Viel Spaß dabei!

Mein Glücksbuch ist ein Buch, in das man auch reinschreiben soll. Daher gibt es neben der edlen Hardcover-Version auch für den Hausgebrauch ein praktisches und günstigeres Ringbuch. Bis auf die Bindung sind beide identisch.

%d Bloggern gefällt das: